Der Vorgänger - die K100 (2V) von 1983

 

Das compact drive system wurde am 1.2.1979 zum Patent angemeldet!

 

Die Weiterentwicklungen:
16 Ventile, 1,3kg leichtere Kurbelwelle, kennfeldgesteuerte Gemischaufbereitung Motronic, ABS, Paralever, progressive Marzocchi Gabeln D=41,7mm, 2x 4 Kolben Brembo Bremszangen und 

2x schwimmend gelagerte Bremsscheiben D=305mm für die Vorderradbremse, geregelter Katalysator, Weltrekord Aerodynamik für Serienmotorräder.

 

Aerodynamik hat Historie bei BMW Motorrädern 

 

 

Die k1  sollte das sportlichste aller BMW Motorräder sein und zielte auf den von den japanischen Herstellern dominierten Sport Motorrad Markt, wie z.B. die Yamaha FZR1000, Honda CBR1000F,  VFR750R, Kawasaki ZX-7, ZX-10, Suzuki GSX-R 1100, aber auch Bimota Dieci, Triumph Daytona 1000, etc.

 

 

Meilensteine der Entwicklung:

September '83 – Erste Design Studien
22.  Juni   1986
   Präsentation des k1  prototypes  an die BMW Geschäftsführung

Januar     1988   – BMW Geschäftsführung stimmt den Veränderung gegenüber des Prototyps zu,

                               das k1  Design war jetzt schon nahe an der Serie

23. März 1988    Straßenzulassung Kraftfahrtbundesamt (KBA)

20. Sept. 1988    Präsentation der k1  auf der IFMA in Köln

8- 16. Mai   '89    Präsentation der k1  für die Presse, in Italien, 50km südlich von Rom

29. Mai    1989  – offizieller Verkaufsstart bei den BMW Händlern

 

 

Verkaufszahlen:

Insgesamt wurden 6921  k1  zwischen 1988 und 1993 verkauft

1988:        12     =    0,17% (nicht in Verkehr gebracht)
1989:    3574     = 50,64%
1990:    2120     = 30,63%
1991:      763     = 11,02%

1992:      310     =   4,48%

1993:      142     =   2,05%


ca. 2050 
 k1  wurden in Deutschland verkauft

ca.   670  k1  wurden in Nordamerika verkauft

ca.   520  k1  wurden in Frankreich verkauft

 

Es ist anzunehmen, dass von den 6921 verkauften k1  weniger als ein Viertel übrig geblieben sind...

Globale Umfragen über Facebook in 2020 ergaben folgende Schätzungen:

Deutschland      - ca. 500
Frankreich          - ca. 270

Spanien              - ca.   50

Großbritannien - ca.   14